Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Zum Seitenanfang


Unsere Politik

Informieren Sie sich direkt über unsere Positionen.


Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.


Seiteninhalt

Unsere Landratskandidatin Michaela Steiner

Am 16. März 2014 finden in Bayern Kommunalwahlen statt. An diesem Tag werden Gemeinderäte, Stadträte, Kreisräte, Bürgermeister und Landräte gewählt.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Landratskandidatin Michaela Steiner vor. Unser Ziel ist es, eine parteiunabhängige Landrätin für ALLE Bürgerinnen und Bürger zu stellen, weil wir davon überzeugt sind, dass wir die Herausforderungen der Zukunft nur gemeinsam lösen können. Berichte zu aktuellen und vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Kurzinfo:

42 Jahre, r.k., Familie: 2 Kinder (14 und 13 Jahre)

Wohnort: Karlsfeld

Kaufmännische Mitarbeiterin der Volksbank Dachau eG

 

Schule, Ausbildung, Studium und Fortbildung:

Abendstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München (VWA)

Zahlreiche Schulungen im Bereich EDV

Ausbildung zur Industriekauffrau

Mittlere Reife an der Mädchenrealschule der Dominikanerinnen - Liebfrauenschule in Dießen am Ammersee (Zweig: Betriebwirtschaftslehre)

 

Beruf:

Mitarbeiterin der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG, Abteilung Marketing

1. Vorsitzende der DACHAUER LAND Solidargemeinschaft e.V.

1. Vorsitzende des Dachvereins UNSER LAND Netzwerk e.V.


Ehrenämter und Mitgliedschaften:

Vorstandsmitglied Ampertaler Regio e.V.

Mitglied im Volkstrachtenverein D' Ampertaler Dachau e.V.

 

Hobbys

Kunst und Kultur, kochen, reisen, tanzen, tauchen, skifahren, radlfahren und lesen

 

Kontakt

Michaela Steiner
Erlenweg 3
85757 Karlsfeld

Mobil:  0173-4842555

dachau@steiner-michaela.de

 

Info

http://www.steiner-michaela.de/
https://www.facebook.com/dachau.michaela.steiner

Gemeinsam mit unserer Landratskandidatin stehen wir


Gradwegs… für übergreifende, kommunale Zusammenarbeit

Verkehr, Siedlungsentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energiewende aber auch Bildung sowie der demografische Wandel fordern eine gemeinsame Herangehensweise.

Im Leitbild zur Landkreisentwicklung (Projekt: Zwischen Dorf und Metropole) ist der Wunsch nach gemeindeübergreifender (sog. interkommunaler) Zusammenarbeit ein wesentlicher Punkt.

 

Gradwegs… für regionale Eigenständigkeit, Identität und Selbstbewusstsein

Die Dachauer Region ist für uns gelebte Eigenständigkeit.


Unsere Identität darf nicht im Siedlungsbrei gesichtsloser Ortschaften verloren gehen. Dazu gehört der Erhalt der dörflichen, ländlichen und bäuerlichen Kultur als Teil der regionalen Identität und Wertschöpfung aber auch des Zusammenhalts.

 

 

Gradwegs… für das Ehrenamt und bürgerliches Engagement

Die Bürgerinnen und Bürger sind selbstbewusst und wollen mitgestalten. Es ist notwendig, dieses Engagement in den politischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozess einfließen zu lassen.

Starker regionaler Zusammenhalt ist ein Schlüssel wie wir auf die sich ändernden sozialen und gesellschaftlichen Verhältnisse antworten können. Gerade die vielen sozialen und kulturellen Angebote und Einrichtungen machen unsere Region so attraktiv.

 

 

Gradwegs… für Qualität vor Quantität

Ist unsere Heimat für „billig“ nicht zu wertvoll?

Wir wollen nicht, dass unsere Region „verramscht“ wird.

Das gilt natürlich auch für die Vermarktung unserer heimischen Lebensmittel und den sich langsam entwickelnden Tourismus. Dazu braucht es ein Bekenntnis zu Heimat, Ressourcen-Schonung, Erhalt der Vielfalt und weniger Flächenverbrauch.

Aus diesem Grund lehnen wir den Bau der dritten Start- und Landebahn ab.


 

Gradwegs… für vernetzte Mobilität in der Region

Mobilität im Landkreis darf keine Monokultur sein.

Natürlich ist der Landkreis auf ein ausgebautes, leistungsfähiges Straßennetz angewiesen. Was wir zusätzlich dringend brauchen, ist eine effektive Vernetzung der Verkehrsmittel und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Die Hauptachsen müssen durch Querverbindungen ergänzt werden.

Denn dann können sich Angebote entwickeln, damit auch ohne Auto das tägliche Leben leichter gestaltet werden kann. Funktionieren diese Angebote, dann werden wir auch das Auto öfter mal stehen lassen.

Mobilität muss ich an den schwächeren Verkehrsteilnehmern orientieren. Gerade ältere Mitbürger haben es auf den "flachen Land" schwer, ohne Auto ihre täglichen Erledigungen zu machen.